Fachkurs Spirituelle Ressourcen in Krisen und Lebensübergängen

Beschreibung und Konzeption

Menschen erleben in ihrem Leben immer wieder Krisen und kritische Ereignisse. Diese Ereignisse gehören zum Lernen und Entwickeln dazu. Es sind die Momente im Leben, in denen sich Menschen fragen: Wer bin ich? Wann erfahre ich Glück? Welche Werte sind mir wichtig? Und es sind die Momente im Leben, in denen der Mensch auf sich selbst zurückgeworfen wird, in denen er sich selbst neu definieren muss und neue Strategien der Bewältigung entwickelt.

Gesundheitsfachpersonen begleiten Menschen häufig in diesen Entwicklungsprozessen:

  • Sie unterstützen Menschen in Lebenskrisen, über Dankbarkeit, Lebenssinn und Vergebung nachzudenken.
  • Sie unterstützen Menschen darin, Achtsamkeit zu erlernen und kreative Lebenswege einzuschlagen.

Um Menschen in Krisensituationen zu begleiten, braucht es neben den Eigenschaften Mut, Menschlichkeit und Kreativität auch Hintergrundwissen zu Religion und Psychologie sowie Tools und Techniken aus der Meditation, Körperarbeit und Achtsamkeit.

Im Fachkurs «Spirituelle Ressourcen in Krisen und Lebensübergängen» werden wichtige Themen aus der Spiritualitätsforschung, der transpersonalen Psychologie, der Meditationsforschung und der positiven Psychologie vermittelt. In Fallbesprechungen setzen Sie als Kursteilnehmende die erlernten Fachinhalte in den Kontext Ihres beruflichen Umfeldes oder Ihrer spezifischen Fälle mit Klientinnen und Klienten. Ein besonderes Augenmerk legen wir auf eine handlungsorientierte Inhaltsvermittlung gemäss Ihren Bedürfnissen, so dass das Gelernte in Ihrer Praxis eine Anwendung finden kann. Krisensituationen, in denen spirituelle Ressourcen wirksam werden sollen, sind in interdisziplinären Teams zu bewältigen. Aus diesem Grund fokussiern wir uns besonders auf den interdisziplinären Kontext und auf die interdisziplinäre Kommunikation.

Ziele (zu erwerbende Kompetenzen)

  • Sie verfügen über eine geschärfte persönliche Wahrnehmung zur eigenen Spiritualität, erkennen Situationen im Alltag, die mit spirituellen Fragen einhergehen und kennen Tools und Techniken, diese zu verstehen und zu begleiten.
  • Sie können Ethik und Spiritualität voneinander abgrenzen, erkennen jedoch die ethisch-moralische Grundhaltung als wichtigen Einflussfaktor für Spiritualität.
  • Sie setzen sich mit den Themen Würde und Autonomie aus rechtlicher Sicht auseinander.
  • Im Rahmen einer Exkursion ins Haus der Religionen machen Sie Erfahrungen mit transkultureller Diversität, verschiedenen Religionen und interkultureller Kommunikation.
  • Sie reflektieren Ihre eigene Biografie, Spiritualität, Lebensgeschichte und Transzendenz um mit den Fallsituationen Ihrer Klientinnen und Klienten reflektierter umgehen zu können.
  • Sie können Fallbesprechungen im interdisziplinären Team durchführen, in welchen spirituelle Krisen ein zentrales Thema sind.
  • Sie lernen Möglichkeiten und Techniken aus der Meditation und Achtsamkeit kennen und können diese anwenden.

Inhalte

  • Ethik und Spiritualität im rechtlichen Kontext
  • Spiritualität als Ressource für ethisches Handeln
  • Achtsamkeit
  • Dankbarkeit
  • Sinn finden
  • Hoffnung
  • Fallbesprechungen

Zielpublikum

  • Pflegefachpersonen
  • Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten
  • Hebammen
  • Ernährungsberaterinnen und Ernährungsberater

Gesundheitsfachpersonen verschiedener Professionen und Disziplinen, wie zum Beispiel:

  • Ärztinnen und Ärzte
  • Seelsorgerinnen und Seelsorger
  • Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter
  • Theologinnen und Theologen
  • Psychologinnen und Psychologen
  • Ergotherapeuten und Ergotherapeutinnen
  • Personen die in der Gesundheitsförderung und Prävention arbeiten
  • Pflegende Angehörige

Lern- und Arbeitsformen

Generelle Informationen zu den Lern- und Arbeitsformen

  • Präsentationen
  • E-Learning • Praktische Übungen
  • Case Studies (Besprechung konstruierter Fälle)
  • Concept Mapping
  • Gruppenarbeiten
  • Supervision bei der Fallbesprechung

Zulassung

Generelle Zulassungsbedingungen

Qualifizierung und Kompetenznachweise

Variante 1

Der Fachkurs kann ohne Kompetenznachweis abgeschlossen werden. Sie erhalten einen Teilnahmenachweis. Der Aufwand des Fachkurses beträgt 56 Stunden Präsenzzeit und 64 Stunden Selbststudium.

Variante 2

Der Fachkurs kann im Rahmen des CAS «Ethische Unterstützung und spirituelle Begleitung» oder im Rahmen eines MAS-Studiengangs der BFH Gesundheit mit 4 ECTS-Credits anerkannt werden. In diesem Fall führen Sie eine Fallbesprechung durch, in welcher das Thema Spiritualität behandelt wird durch und evaluieren diese in der Gruppe. Der Fachkurs entspricht somit einem Aufwand von 120 Stunden studentischer Aufwand, bestehend aus 56 Stunden Kontaktstudium und 64 Stunden Selbststudium.

Titel und Abschluss

Variante 1

Sie erhalten einen Teilnahmenachweis mit detaillierter Darlegung der Kursinhalte.

Variante 2

Fachkurs Berner Fachhochschule «Spirituelle Ressourcen in Krisen und Lebensübergängen» (4 ECTS-Credits)

Der Fachkurs ist ein Pflichtmodul im CAS-Studiengang «Ethische Unterstützung und spirituelle Begleitung».

Dieser Fachkurs kann in folgenden Studiengängen ein Wahlmodul sein:

Dozierende

  • Regula Mader, Rechtsanwältin, Master in Applied Ethics, Direktorin Wohnheim Schlossgarten Riggisberg
  • Hubert Kössler, Co-Leiter Fachstelle Klinische Ethik, Inselspital Bern
  • Dr. Thomas Minder, Medizinethiker
  • Maja Lo Faso, Körpertherapeutin, Feldenkreistherapeutin
  • Dr. phil MAS Ralph Steinmann, Dozent und Autor zahlreicher Bücher zu Spiritual Care
  • Pascal Mösli, Theologe und Supervisor MAS

Leitung

Manuela Grieser, Master of Arts 
Studienleiterin 
E-Mail
T +41 31 848 45 50

Organisation

Barbara Kläfiger
Studienorganisatorin
E-Mail
T +41 31 848 36 55

Kosten

CHF 2500.- 

Durchführung/Kursdaten

7 Kurstage, November 2019 bis Januar 2020

  • Donnerstag, 21. November 2019
  • Freitag, 22. November 2019
  • Donnerstag, 19. Dezember 2019
  • Freitag, 20. Dezember 2019
  • Mittwoch, 15. Januar 2020
  • Donnerstag, 16. Januar 2020 (Exkursion ins Haus der Religionen)
  • Freitag, 17. Januar 2020 (Fallbesprechungen)

Ort der Veranstaltung

Berner Fachhochschule
Gesundheit
Weiterbildung
Schwarztorstrasse 48
3007 Bern

Lageplan 

Anmeldeschluss

8. 9. 2019

Anmeldeformular

Im Rahmen des Online-Anmeldeprozesses benötigen wir von Ihnen folgende Dokumente (im PDF-Format, max. 1 MB pro Dokument):

  • Diplome
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Passfoto (im JPG-Format)

Bitte laden Sie diese Dokumente auch dann hoch, wenn Sie sie bereits im Rahmen einer anderen Anmeldung eingereicht haben.Wenn Sie Fragen oder Probleme bei der Online-Anmeldung haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Weitere Unterlagen

Infobroschüre Fachkurs «Spirituelle Ressourcen in Krisen und Lebensübergängen»  

Code

K-INT-16