Kundenmagazin FREQUENZ

FREQUENZ 2/2018 - Juni 2018

Liebe Leserinnen, liebe Leser

«Aufbruchstimmung» – unter diesem Motto veranstalteten wir für die Mitarbeitenden und Studierenden am 8. Mai 2018 das erste Departementsfest. Ich freue mich, diesen Aufbruch nicht nur mit den Mitarbeitenden des Departements zu gestalten, sondern gemeinsam mit Ihnen als Partner aus dem Gesundheitswesen und der Politik. Die Gesundheitsberufe am Puls des sich verändernden Gesundheitswesens weiterzuentwickeln und so eine Versorgung auf qualitativ hohem Niveau, für alle zugänglich und finanziell tragbar sicherzustellen, ist unser Auftrag und unsere Motivation. Alleine schaffen wir dies nicht, sondern nur gemeinsam mit Ihnen: Wir zählen auf Ihre wertvolle Erfahrung, Ihr fundiertes Wissen und Ihre stete Unterstützung.

Ein wichtiges Puzzleteil einer qualitativ hochwertigen, personenzentrierten Gesundheitsversorgung ist die «psychosoziale Gesundheit» – das Fokusthema des vorliegenden «frequenz». Das Departement Gesundheit setzt sich seit mehr als einer Dekade intensiv mit dem wegweisenden Konzept auseinander – und will die Aspekte der psychosozialen Gesundheit künftig noch verstärkt in Lehre, Forschung und Weiterbildung integrieren. Welche Schwerpunkte wir dabei setzen und was der Fachkräftemangel damit zu tun hat, erfahren Sie im Interview mit Sabine Hahn und Karin Peter, Abteilung Pflege (S. 8). Eva Cignacco und Anke Berger, Abteilung Geburtshilfe, zeigen auf, wie durch Einbezug der psychosozialen Gesundheit die perinatale Gesundheitsversorgung verbessert wird (S. 14).

Die psychosoziale Gesundheit jedoch alleine in der Gesundheitsversorgung zu verorten, griffe zu kurz: Sie betrifft uns alle in unseren diversen Rollen als Vorgesetzte, Arbeitnehmende, Mitglieder eines Betriebs, einer Organisation – und ja, auch als Privatpersonen. Dahingehend gewichtet die Berner Fachhochschule mit Fokus auf «Betriebliches Gesundheitsmanagement» ihre eigene Gesundheit, die der Mitarbeitenden, Studierenden und betrieblichen Strukturen stark (S. 19).

Ich wünsche Ihnen eine Lektüre, die Sie zum Aufbruch anregt und Ihre Perspektive erweitert.

Prof. Dr. Urs Brügger
Direktor Departement Gesundheit

 

Das Heft als PDF herunterladen. 

 

Möchten Sie unser Kundenmagazin regelmässig kostenlos zugeschickt erhalten?
Hier geht es zum Abonnement.