Medienmitteilungen

Herzlich willkommen auf der Medienseite des Departements Gesundheit der Berner Fachhochschule. Hier finden Medienschaffende nützliche Informationen und verschiedene Dienstleistungen.

Wir nehmen die Fragen und Anliegen von Medienschaffenden entgegen, öffnen Türen zu direkten Kontakten mit unseren Expertinnen und Experten und bedienen  die Journalistinnen und Journalisten mit Medienmitteilungen und Bildmaterial.

23.09.2014

Wofür Weiterbildung? Die Berner Fachhochschule diskutierte mit Führungspersonen

Die Verantwortlichen für Weiterbildung der Berner Fachhochschule BFH haben sich am Dienstagnachmittag in Münsingen mit Führungspersonen der Region aus den Bereichen Wirtschaft, Gesundheit und Sozialer Arbeit getroffen, um mit ihnen den Nutzen von Weiterbildung für ihre Institution zu diskutieren.

17.09.2014

Motiviert für ein Studium im Gesundheitswesen

Die Nachfrage nach gut ausgebildeten Fachpersonen im Gesundheitswesen ist hoch und wird gemäss Untersuchungen in den nächsten Jahren weiterhin steigen. Die Berner Fachhochschule Gesundheit reagiert auf die Nachfrage: 342 Studierende haben am 15. September 2014 ihr Studium in Pflege, Ernährungsberatung und Diätetik, Physiotherapie sowie Hebamme begonnen. Einen wichtigen Teil des Bachelor- und Masterstudiums bilden in allen vier Disziplinen die praktischen Trainingssituationen. So trainieren alle Studierenden der Berner Fachhochschule Gesundheit herausfordernde Situationen der Kommunikation konkret mit professionellen Schauspielerinnen und Schauspielern. Mit den praktischen Trainings üben die Gesundheitsfachpersonen bereits im Studium, wie im Gespräch auf die Bedürfnisse von Patientinnen und Patienten eingegangen werden kann.

25.04.2014

Pflege beim «Burdorfer Innopreis» nominiert

Erstmals in der elfjährigen Geschichte des Burgdorfer Innopreises war ein Projekt aus der Pflege im Finale des Burgdorfer Innopreises. Aline Wenger, Absolventin des Master of Science in Pflege der Berner Fachhochschule Gesundheit, konnte mit ihrer Master-Thesis zum Thema <Leben in zwei unterschiedlichen Kulturen: «Bisschen Schweiz, bisschen Kosovo»: Diabetes mellitus Typ 2 bei der Schweizer Migrationsbevölkerung aus dem ehemaligen Jugoslawien.> die Jury überzeugen.

26.03.2014

Wissenschaftspreis für zwei Hebammen BSc der Berner Fachhochschule Gesundheit

Anlässlich der ersten Preisverleihung des internationalen «Bübchen»- Wissenschaftspreis wurden zwei Studierende des Bachelorstudiengangs Hebamme der Berner Fachhochschule Gesundheit ausgezeichnet.

Der Babypflegeartikel-Hersteller «Bübchen» will mit dem Wissenschaftspreis einen Beitrag zur Weiterentwicklung von Schutz und Pflege für Mutter und Kind leisten. Nicht zum ersten Mal empfangen Studierende des Bachelorstudiengangs Hebamme einen internationalen Preis. Dies zeigt, dass der Studiengang der Berner Fachhochschule Gesundheit im europäischen Vergleich ein wissenschaftlich hohes Niveau ausweist.

10.03.2014

Wissensaustausch unter den Gesundheitsberufen

Am 11. und 12. März 2014 findet in Bern (Ettore Rossi, Inselspital) der dritte „Swiss Congress for Health Professions“ statt. Gesundheitsfachpersonen tauschen sich an diesem interdisziplinären Kongress über Entwicklungen und Herausforderungen der Gesundheitsberufe sowie neuste Erkenntnisse aus der Forschung aus und werfen einen kritischen Blick in die gesundheitspolitische Agenda des Bundes «Gesundheit2020».

05.03.2014

Studiengang Multimedia Production der HTW Chur neu auch an der Berner Fachhochschule

Der Bachelorstudiengang Multimedia Production der HTW Chur wird ab dem Herbstsemester 2014 in Kooperation mit der Berner Fachhochschule BFH auch in Bern angeboten. Damit geht die Erfolgsgeschichte dieses noch jungen Studiengangs weiter.

15.08.2013

„Normale“ Sorgen oder psychische Störung?

Psychiatrische Hilfen nehmen zu, psychische Krankheiten jedoch nicht. Schweizerinnen und Schweizer suchen immer häufiger psychiatrische Hilfe auf. Dies, obwohl keine Zunahme psychischer Erkrankungen verzeichnet werden kann. Die Gründe liegen in der Entstigmatisierung psychischer Krankheiten und der grösseren Bereitschaft, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

31.10.2012

252 Bachelors und erstmals 7 Masters

Am 1. November 2012 feiert der Fachbereich Gesundheit der Berner Fachhochschule im Kultur-Casino Bern mit 259 Absolvierenden den Abschluss ihres Bachelor- respektive Masterstudiums. Erstmals erhalten dieses Jahr sieben Absolventinnen ihr Diplom zum «Master of Science in Pflege». Ihren Abschluss zum «Bachelor of Science» feiern 252 Absolvierende der vier Studiengänge Pflege, Physiotherapie, Hebamme sowie Ernährung und Diätetik.

04.09.2012

Kommunikation im Gesundheitswesen - Möglichkeiten und Grenzen

Zwischenmenschliche Kommunikation prägt den Alltag von allen Berufstätigen im Gesundheitswesen. Anlässlich des Partnerevents des Fachbereichs Gesundheit der Berner Fachhochschule am Freitag 7. September 2012 diskutieren Fachpersonen über den Stellenwert einer klaren und verständnisvollen Kommunikation in der Behandlung und Beratung von PatientInnen.

23.08.2012

Japanische Pflegefachpersonen besuchen die BFH

Etwa fünzig japanische Pflegestudierende besuchen am Nachmittag des 27. August den Fachbereich Gesundheit (FBG) der Berner Fachhochschule um die Schweizer Pflegeausbildung kennenzulernen. Der Besuch kommt bereits zum zweiten Mal auf Initiative von Professor Masayuki Koike zu Stande. Er doziert am Japanese Red Cross College of Nursing Study in Tokio und hat beste Kontakte zu internationalen und nationalen Institutionen im Gesundheitswesen. Darum sind die Pflegestudierenden während ihres 7-tägigen Aufenthalts in der Schweiz auch Gäste des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK), des United Nations High Commissioner for Refugees (UNHCR), der World Health Organization (WHO) in Genf und des Schweizerischen Roten Kreuzes in Bern.

Treffer 21 bis 30 von 89