Forschungsfelder

Innerhalb der Forschungsfelder Psychosoziale Gesundheit, Gesundheitsförderung, Prävention und Fachkräfte – Entwicklung und Herausforderungen / Workforce Issues sowie Assessments, Interventions, Outcomes liegt unser Forschungsfokus auf vier Innovationsbereichen.

Innovationsbereiche


«Psychosoziale Gesundheit»

Die psychosoziale Gesundheit betrifft uns alle. Unser Ziel ist es, frühzeitig zu handeln; deshalb legen wir Wert auf Gesundheitsförderung und Prävention. Einen speziellen Fokus legen wir dabei auf die Förderung der Gesundheitskompetenz der in Pflege, Betreuung und Behandlung involvierten Menschen. Die psychosoziale Gesundheit wird ebenfalls durch die Patientensicherheit, das Aggressions- und Konfliktmanagement sowie die Resilienz der Gesundheitsfachpersonen nachhaltig beeinflusst. 

«Gesundheitsversorgung – Personalkompetenzen und Entwicklung» 
Optimale Pflege, Betreuung und Behandlung verlangt nach einer zukunftsgerichteten und bedarfsorientierten Entwicklung der Gesundheitsversorgung. Zur Zielerreichung leisten wir einen nachhaltigen Beitrag. Wir befassen uns mit Themen der Versorgungsforschung und setzen uns vertieft mit der Bedarfsplanung des Gesundheitsfachpersonals, mit Grade- und Skillmix-Fragen der Gesundheitsfachpersonen sowie deren Kompetenzen und Rollen auseinander.

«Qualitätsindikatoren und Qualitätsentwicklung» 
Zu den Besten gehören, bedeutet stetig die Qualität zu optimieren. Deshalb zielt unsere Expertise auf eine Qualitätsentwicklung ab, die den Unterschied macht. Wir unterstützen Ihre Einrichtung in Qualitätsmessungen, Qualitätsförderungen und der Entwicklung von Instrumenten, Best-Practice sowie Methoden. 

«Technologisierung der Gesundheitsversorgung»
Unterschiedlichste Technologien prägen zunehmend den Alltag der Pflege, Betreuung und Behandlung. Assistive Technologien sowie Sensortechnologien unterstützen das Krankheitsmanagement und leisten einen wichtigen Beitrag zur Risikoerkennung. Wir setzen uns für die sinnvolle Nutzung von Technologien ein. Dabei befassen wir uns mit der Perspektive des Personals, der Patienten sowie der Angehörigen und mit den Aspekten einer nutzendenorientierten Pflege mit Technik.