Aktuelles und Hintergründe aus dem Fachbereich Gesundheit der BFH
Wird der Newsletter in Ihrem Webmail nicht richtig dargestellt?
Newsletter online lesen »
 
 
View newsletter online
View newsletter online
09. Dezember 2016

Newsletter 3/2016 – Disziplin Physiotherapie

Liebe Leserinnen und Leser

Der Newsletter der Disziplin Physiotherapie der Berner Fachhochschule (BFH), Fachbereich Gesundheit, erscheint 4x jährlich und informiert Sie über Aktuelles aus der Disziplin, Neuigkeiten aus dem Studium, Highlights aus der Forschung und der Weiterbildung. Sie finden im Newsletter die Rubriken Fokus, Lehre, Forschung, Weiterbildung und einen Veranstaltungskalender. Wir freuen uns, Sie zu unserer Leserschaft zu zählen und wünschen Ihnen eine anregende Lektüre.

Für die kommende Advents- und Weihnachtszeit wünschen wir Ihnen viele besinnliche Momente. Wir hoffen, dass ein spannendes, gutes neues Jahr Sie erwartet und freuen uns, weiterhin mit Ihnen im Kontakt zu sein.

Eugen Mischler
Leiter Disziplin Physiotherapie
Leiter Fachbereich Gesundheit a.i
.


Fokus
Rückblick - Ausblick

Lehre
Bachelor of Science in Physiotherapie
Diplomierungen der Masterstudierenden
Infoevent Master of Science in Physiotherapie

Forschung
Training gegen ungewolltes Tröpfeln

Weiterbildung
Fachkurs «Stürze, Gleichgewichtsprobleme und Schwindel im Alter»
Aktuelle Weiterbildungsangebote
 
 

Fokus

Rückblick - Ausblick

Der Fachbereich Gesundheit blickt auf ein ereignisreiches Jubiläumsjahr zurück. Dass die Ausbildung Physiotherapie nun seit zehn Jahren auf Hochschulstufe angesiedelt ist, ist auch Gegenstand eines Interviews, das «physioactive» mit Eugen Mischler geführt hat. Sie lesen das Interview hier. Wir freuen uns, den Weg an der Berner Fachhochschule BFH weiterzugehen und sind bereit, die anstehenden Herausforderungen anzupacken.

Der Fachkräftemangel in den Gesundheitsberufen stellt eine der wichtigsten Herausforderungen für eine gute Qualität der Gesundheitsversorgung der Schweizer Bevölkerung dar. Eine Kooperation der Hochschulen Gesundheit in der Schweiz begegnet unter Leitung der BFH diesem Anliegen auf Hochschulebene. In verschiedenen Teilprojekten werden Grundlagenwissen und Massnahmen erarbeitet. Daraus wird ein Kompetenzzentrum für den Fachkräftemangel in den Gesundheitsberufen aufgebaut. Am Projekt beteiligt sind neben der BFH die FHS St. Gallen, Hochschule für Angewandte Wissenschaften (FHS), die HES-SO Fachhochschule Westschweiz, die Fachhochschule der italienischen Schweiz (SUPSI) sowie die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW). Weitere Informationen sind dem Projektantrag «Strategie gegen den Fachkräftemangel in den Gesundheitsberufen» auf der Website von swissuniversities zu entnehmen. Bei Fragen zum Projekt können Sie sich gerne an die Projektleiterin Prof. Dr. Sabine Hahn wenden.

 

Lehre

Bachelor of Science in Physiotherapie


86 Studierende in Physiotherapie aus Bern und Basel schlossen ihr Bachelorstudium ab und wurden am 28. Oktober 2016 an der Abschlussfeier des Fachbereichs Gesundheit der BFH verabschiedet. Viele von ihnen absolvieren derzeit das Zusatzmodul B in der Praxis und bereiten sich auf ein anschliessendes Masterstudium oder eine erste Arbeitsstelle in der Praxis vor.

Anlässlich der Abschlussfeier durften mehrere Studierende eine Auszeichnung für ihre Leistung entgegennehmen:

Der Preis der Insel Gruppe AG für die beste Gesamtleistung ging an Frau Danielle Jeanine Keller.

Der Förderpreis von physioswiss für die beste Bachelor-Thesis des Standorts Bern ging an die beiden Studierenden Danielle Jeanine Keller und Nadine Laubscher. Der Titel ihrer Thesis lautet: «Bild der Physiotherapie unter Schweizer Nationalrätinnen und Nationalräten der Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit (SGK). Eine Meinungserfassung.»

Für die beste Bachelor-Thesis des Standorts Basel konnten die Studentinnen Lia Anna Abt und Monika Eva Wyss den Preis der Lindenhofgruppe entgegennehmen. Sie schrieben ihre Thesis zum Thema «Welche Gleichgewichts-interventionen sind am effektivsten bei Personen mit einer Amputation der unteren Extremität? Ein systematisches Review.»

Diplomierungen der Masterstudierenden


14 Studierende schlossen Ende Oktober 2016 ihr Studium Master of Science in Physiotherapie in Bern ab.

Die Insel Gruppe AG verlieh für die beste Gesamtleistung eine Auszeichnung an Stephanie Nicole Gass und Matteo Ferraro.

Boday-Bulloni GmbH, Optik teilte ihren Preis für die zwei besten Master-Thesen auf. Die Auszeichnungen gingen an Katrin Röthlisberger für die Master-Thesis «Elastic Thorax Restriction: Short-term Effects on Pulmonary Function in Children with Cystic Fibrosis: A cross-sectional single-centre study» und an Stephanie Nicole Gass für die Master-Thesis mit dem Titel «Development and validation of an ICF-based Incontinence Assessment Form (ICF-IAF) for urinary or faecal incontinence – A mixed-methods study to explore barriers and resources of affected women».

Matteo Ferraro wurde für seine Master-Thesis mit dem Titel «The association of standing variability with the M. soleus Hoffman reflex – An observational study on healthy adults» von der Stiftung Physiotherapie Wissenschaften ausgezeichnet.

Wir gratulieren allen Studierenden im Bachelor- und Masterstudium zu ihrem erfolgreichen Abschluss und den Preisträgerinnen und Preisträgern für ihre hervorragenden Leistungen!

Infoevent Master of Science in Physiotherapie



Am 17. November 2016 fand der Infoevent für das Masterstudium in Bern erstmals in einem neuen Format statt: Vier ehemalige Absolvierende und eine aktuelle Studentin beantworteten anlässlich eines Podiumsgesprächs Fragen zu ihrem Werdegang, den Zukunftsperspektiven nach dem Studium, den Höhepunkten und Herausforderungen im Studium. Die anwesenden Gäste haben es sehr geschätzt, aus erster Hand Informationen zu den Inhalten, den klinischen Schwerpunkten, dem Transfermodul und dem Aufbau des Teilzeit-Studiums zu erfahren. Die individuellen beruflichen Entwicklungen der einzelnen Absolvierenden zeigen klar auf, dass ein Studium Master of Science in Physiotherapie neue Wege im Berufsleben ermöglicht sowie die Absolvierenden dazu befähigt, sich auf unbekannte Herausforderungen einzulassen. Sie können mit dem Master Aufgaben als klinische Spezialistinnen und Spezialisten sowie Verantwortung in Führung, Forschung und Lehre übernehmen.

nach oben

 

Forschung

Training gegen ungewolltes Tröpfeln

Am 25. Juli 2016 erschien in der Berner Zeitung ein beachtenswerter und informativer Artikel der freien Journalistin Claudia Weiss zum laufenden Forschungsprojekt «Physiotherapie bei Belastungsinkontinenz». Es zeigte sich ob der Vielzahl der Reaktionen von betroffenen Frauen sehr deutlich, dass Belastungsinkontinenz eine «versteckte Epidemie», ein Tabuthema und damit ein grosses Arbeitsfeld in der Physiotherapie ist und bleibt. Für unser Forschungsprojekt suchen wir weiterhin Probandinnen.

Weitere Informationen auch zum Weitergeben finden Sie hier.

Im aktuellen «physiomagazin» (Ausgabe 2/16) finden Sie zu diesem Thema den Artikel «Inkontinenz kann gut behandelt werden» von unserer Forscherin Irene König.

nach oben

 

Weiterbildung

Fachkurs «Stürze, Gleichgewichtsprobleme und Schwindel im Alter»

Im Oktober 2017 bietet die Weiterbildung der BFH erstmals den Fachkurs «Stürze, Gleichgewichtsprobleme und Schwindel im Alter» an. Lesen Sie hier, wer die beiden Hauptdozentinnen sind und was Sie im Fachkurs erwartet:

Silvia Knuchel-Schnyder arbeitet als Physiotherapeutin im Bürgerspital Solothurn. In ihren Spezialgebieten neurologische und geriatrische Rehabilitation behandelt sie stationäre und ambulante Patientinnen und Patienten. Silvia Knuchel unterrichtet an der BFH zu den Themen Sturzprävention und Schwindel und gibt Kurse im In- und Ausland. Sie sieht es als eine wichtige Aufgabe der Physiotherapie, sich für die Prävention und Behandlung von Stürzen stark zu machen.

Maya Kündig Caboussat ist als Physiotherapeutin in einer eigenen Praxis für Schwindel und Gleichgewicht tätig. Sie hat vor 12 Jahren begonnen, sich im Bereich Schwindel und vestibuläre Rehabilitation zu spezialisieren. In ihrer Praxis pflegt sie eine enge Zusammenarbeit mit HNO-Ärztinnen und -Ärzten. Maya Kündig Caboussat doziert in den Bereichen Schwindel, Gleichgewicht und Sturzprävention und gibt für Seniorinnen und Senioren seit mehreren Jahren Gangsicherheits- und Sturzpräventionskurse.

Der neue Fachkurs ist für Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten geeignet, die häufig ältere Patientinnen und Patienten behandeln und für deren Behandlung strukturierte Sturzabklärungsmöglichkeiten und evidenzbasierte Behandlungselemente anwenden möchten. Mit dem Wissen und den Fertigkeiten, die im Fachkurs erworben werden, können die Teilnehmenden Schwindelbeschwerden untersuchen, diese den verschiedenen Schwindelformen zuordnen und gezielt behandeln. Mit dem Fachkurs wird auch das Ziel verfolgt, durch die multimodale Behandlung das Sturzrisiko bei älteren Menschen zu senken. Im Fachkurs werden Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Disziplinen unterrichten. Viele praktische Sequenzen und Fallbeispiele werden den Transfer von der Theorie in die Praxis ermöglichen.
Mit befundorientierten physiotherapeutischen Behandlungen können bei älteren Patientinnen und Patienten mit Gleichgewichts- und Schwindelproblematiken deutliche Verbesserungen erzielt werden.

Kontakt
dajana.schneider@bfh.ch
stefan.zuber@bfh.ch

nach oben

Aktuelle Weiterbildungsangebote

Folgende Weiterbildungsangebote starten in den nächsten Monaten:

CAS Manuelle Therapie SAMT Basic, Januar  - September 2017
CAS Manuelle Therapie SAMT Advanced, Januar – September 2017
CAS Sensomotorik, September 2017 – Mai 2018

Fachkurs Vertiefung Neurorehabilitation, zwei Studientage im April und Juni 2017
Fachkurs Craniocervicale Dysfunktionen, Mai bis September 2017
Fachkurs Stürze, Gleichgewichtsprobleme und Schwindel im Alter, Oktober 2017 bis März 2018
MAS Abschlussmodul, Juli 2017 – Juni 2018

Das gesamte Angebot der Weiterbildung Physiotherapie finden Sie hier.

nach oben