Übungsversion Eignungsabklärung Physiotherapie

Zur Vorbereitung auf die Eignungsabklärung für das Physiotherapiestudium (EPS) in der Deutschschweiz steht eine Übungsversion zur Verfügung. Dies erlaubt es allen Kandidierenden, einen privaten Übungslauf zu absolvieren und sich insbesondere mit der Form der Aufgabenstellungen und dem Ablauf auseinanderzusetzen.

Dies ist darum sinnvoll, weil die inhaltliche Konzeption und die Methodik teilweise von derjenigen des Eignungstests für das Medizinstudium abweichen, zu welchem verschiedene Materialien auf dem Markt erhältlich sind.

Auf die oft gestellte Frage, ob man sich auf die Eignungsabklärung vorbereiten könne, lautet die Antwort Ja und Nein. Die Fähigkeiten, welche der EPS misst, können nicht kurzfristig „angelernt“ werden, sondern sind Ergebnis eines langjährigen Entwicklungsprozesses.
Es ist insofern sinnlos, medizinische, therapeutische oder naturwissenschaftliche Fakten auswendig zu lernen. Die Aufgaben sind so konstruiert, dass zur Lösung keine spezifischen Fachkenntnisse aus diesen Bereichen notwendig sind. Da die Problemlösefähigkeit im EPS im Vordergrund steht, wird es aber sinnvoll sein, sich mit den vorkommenden Aufgabentypen auseinanderzusetzen und sich eine Taktik für die verschiedenen Aufgabentypen zu erarbeiten.
Ob es Vorteile bringt, einen der von verschiedenen Anbietern ausgeschriebenen Vorbereitungskurse zu absolvieren, ist zumindest umstritten. Kandidierende, welche einen solchen Kurs besucht haben, schneiden auf Grund unserer Auswertungen am Test nicht besser ab, als solche, welche sich selbständig vorbereitet haben. Diese Vorbereitungskurse  sind private Angebote und nicht in Zusammenarbeit mit der BFH entstanden.

Über nachfolgenden Link können Sie die Übungsversion kostenlos als PDF herunterladen: 

Übungsversion Eignungsabklärung Physiotherapie