Lernphasen und -schritte

Phasen und Schritte des Lernens im Skills-Training

Die adaptierten Lernmethoden Skills-Lab und Cognitive Apprenticeship beschreiben folgende Phasen und Schritte des Lernens:

Vorbereitungsphase
Mittels Vorkenntnistest und zur Verfügung stehendem Lösungsblatt überprüfen die Studierenden vor dem Skills-Training im Selbststudium ihr aktuelles Vorwissen zum Thema.

Orientierungsphase
Die Skills-Trainerin oder der Skills-Trainer führt die Studierenden in den Vorbereitungsauftrag ein. Dabei werden verschiedene didaktische Mittel und Methoden wie Filme, das Lesen und Besprechen von einführenden Texten sowie der Austausch eingesetzt.

Inhaltlicher Schwerpunkt in der Orientierungsphase ist, dass sich die Studierenden mit der bevorstehenden Fähigkeit gezielt auseinander setzen, Prinzipien kennenlernen und eigene Gefühle und Erfahrungen reflektieren.

Demonstrations- und Übungsphase in vier Schritten

  1. Modeling: Die Fertigkeit wird durch die Skills-Trainer vorgezeigt und Gedanken werden ausgesprochen.
  2. Coaching: die Studierenden werden im Training unterstützt.
  3. Scaffolding: evt. Korrektur, ohne direkt in die Handlung einzugreifen.
  4. Fading: Die Unterstützung wird je nach Bedarf langsam abgebaut.

In dieser Phase werden Pflegepuppen, Modelle und Attrappen und verschiedenste Medizinalprodukte und Materialien verwendet. Die zurzeit vorhandenen gültigen Standards und aktuelle Fachliteratur bilden die wissenschaftliche Grundlage für die trainierte Fähigkeit.

Freie Übungsphase
Die Studierenden üben in den Trainingsgruppen, ohne Anwesenheit der Trainer, im Selbststudium. Der Schwerpunkt liegt hierbei nicht nur beim Üben der Fähigkeit, sondern auch beim Verbalisieren der Schrittabfolgen (Artikulation) sowie beim Verstehen und gegenseitigen Erklären der Prinzipien (Reflexion).

Anhand der entsprechenden Beobachtungscheckliste aus dem Skillsheft geben sich die Studierenden gegenseitig Feedback und reflektieren ihr eigenes Handeln.

Evaluationsphase
In der Skills-Prüfung oder dem OSCE (objective standardized clinical examination) werden einzelne Skills, Fähigkeiten und Fertigkeiten geprüft und anhand der bekannten Beobachtungschecklisten beurteilt

Beherrschungsphase
Das Vertiefen und Erweitern der trainierten Grundfähigkeit geschieht in der Berufspraxis und kann nicht im Skills-Training vermittelt werden. Dabei stehen die Begleitung und Unterstützung der Studierenden im selbstverantwortlichen Handeln und im eigenständigen Entwickeln von Lösungen im Vordergrund.