Bachelor of Science in Ernährung und Diätetik

Beim Bachelorstudium Ernährung und Diätetik steht der Erwerb der Berufsbefähigung im Zentrum der Ausbildung.

Die Bolognareform gliedert das Studium in zwei Stufen mit einem Bachelor- und einem Masterabschluss. Es baut auf den Vorkenntnissen der Studierenden auf und ist vorwiegend generalistisch ausgerichtet. Ziel ist die Berufsbefähigung der Absolvierenden.

Informationen zum Master in Life Sciences - Food, Nutrition and Health finden Sie hier

Zukünftige Studierende zeigen Interesse an der Ernährungswissenschaft und -medizin. Sie sind bereit, die Motivation der Patientinnen und Patienten zu stärken, sie bei der Veränderung der Ernährungsgewohnheiten kompetent zu unterstützen und ihre Eigenverantwortung zu fördern. Die Zusammenarbeit mit den Ärztinnen und Ärzten, die individuelle Beratung von Patientinnen und Patienten, sowie die fachliche Unterstützung anderer Berufsgruppen wie zum Beispiel Pflegefachpersonen oder Diätköche gehört zu ihrem Alltag.

Nach Abschluss des Studiums mit einem Bachelor of Science BFH in Ernährung und Diätetik übernehmen die Absolventinnen und Absolventen Verantwortung für die Planung, Durchführung und Überwachung von klinischen Ernährungstherapien sowie Einzel- und Gruppenberatungen. Sie sind in der Lage, Aufklärungs- und Informationsarbeit im Bereich der ernährungsspezifischen Gesundheitsförderung und Prävention zu leisten. Sie stützen sich dabei auf anerkannte ernährungswissenschaftliche Erkenntnisse und erarbeiten sich dazu die notwendigen Mittel und Medien. Der Abschluss ist zugleich Grundlage für mögliche Nachdiplomstudien oder ein eventuelles Masterstudium.

Praxisausbildung

Das Bachelorstudium an der Berner Fachhochschule ist ebenso praxisbezogen wie wissenschaftlich fundiert. Die Integration von Theorie und Praxis ist deshalb im gesamten Studium eine prioritäre Zielsetzung.

Die Berner Fachhochschule ist in Zusammenarbeit mit der Praxis bemüht, den Studierenden eine genügend grosse Anzahl von Praktikumsstellen in verschiedenen Kliniken und Arbeitsfeldern der Ernährungsberatung anzubieten. Die Praktikumsstellen werden zum grössten Teil über die gesamte Deutschschweiz verteilt sein.